Samstag, 28. Februar 2015

"Dessertträume" Praliné-Spezialitäten von Halloren - hier treffen sich höchster Genuss und Qualität

Es ist Sonnabend Abend und ich präsentiere euch „Dessertträume“ von Halloren. Ehrlich? Diese Dessertträume gehen nicht nur als Dessert, nein sie gehen den ganzen Tag über. Sie sehen nicht nur unwahrscheinich edel und ansprechend aus, sie sind für mich die Pralinen der allerfeinsten Art. 

Dessertträume Feine Kreation von Halloren

„Autsch“ - mein Mann hat mir lachend auf die Finger geklopft, als ich eben aufhörte zu schreiben und schon wieder in die Pralinenschachtel greifen wollte.

Wer kennt nicht den Klassiker „Forrest Gump“? Eines der schönsten Zitate aus diesem großartigen Film ist für mich:

Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen, man weiß nie, was man bekommt.“

Damit es euch mit den Pralinen „Dessertträume“ von Halloren nicht genauso geht, werde ich euch jetzt das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen. 


Wieder hat mich Halloren überrascht. Diese Pralinen habe ich noch nie in irgendeinem Supermarkt gesehen. Allerdings besuche ich nicht allzu oft eine Confiserie, kann mir aber vorstellen, diese Pralinés dort zu finden. Als ich meine Töchter in die Schachtel mit den „Dessertträumen“ greifen ließ, waren sie genau wie ich total begeistert und konnten überhaupt nicht fassen, dass Halloren so wunderbare Pralinés herstellt. HALLO  HALLOREN, was sagt euch das?

Nach traditioneller Confiseriekunst aufwendig gefertigt, präsentiert das Haus Halloren erlesene Pralinés-Spezialitäten. Die zarten Töpfchen-Pralinés bieten dem anspruchsvollen Genießer einen unvergesslichen Genuss in drei köstlichen Variationen.“

Zutaten:
Zucker, Kakaobutter, Sahne 13%, Vollmilchpulver, Kakaomasse, Glukosesirup, Fruchtsaftkonzentrat 1% (Apfel, Holunderbeere, Himbeere, rote Johannisbeere), Butter, Molkenerzeugnis, Emulgator: Sonnenblumenlcithine,Neutralalkohol, Säuerungsmittel: Citronensäure, natürliches Aroma, natürliches Vanille Aroma 0,1%, Feuchthaltemittel Invertase, Farbstoffe: Titandioxid, Eisenoxid, echtes Karmin.


Aber lasst uns mit der Vorstellung beginnen:

Crema Catalana
Crema Catalana Praline aus "Dessertträume" von Halloren

Hier hat Halloren ein wunderbares Dessert in Katalonien (Spanien) entdeckt und es als „Patin“ für die Praline gemacht.

Diese Praline Crema Catalana ist schon ein Augenschmaus für sich. Fast sieht es so aus, als hätte Halloren Blattgold verwendet. Das verspielte Muster auf der Praline hat mich als erstes zu ihr greifen lassen.

Erwartet hat mich eine Praline, bei der eine ganz zarte Caramel-Creme in Zartbitterschokolade eingefangen wurde. Diese Praline ist nicht nur unverwechselbar vom Aussehen her, sondern auch einzigartig in ihrem Geschmack. Die bittere Schokolade, die beim Hineinbeißen herrlich knackt, vereint sich sofort mit der nicht zu süßen, aber eindeutig nach Caramel schmeckenden feinen Creme. Es ist ein echter Genuss!



Rote Grütze
Rote Grütze Praline aus "Dessertträume" von Halloren

Leicht wie der aufgedruckte Schmetterling präsentiert sich diese weiße Praline als Spezialität Norddeutschlands und Skandinaviens.

Auf jeder dieser Pralinen zeigt uns ein anderer Schmetterling: Es ist eine ganz leichte Spezialität, leicht wie ein Schmetterling. 


Diese Praline präsentiert sich mit einer herrlich fruchtigen Trüffelfüllung in weißer Schokolade. Dies ist eine Praline nicht nur für die Liebhaber der weißen Schokolade, sondern sie konnte auch mich durch die wunderbare Kombination von Frucht und weißer Schokolade in ihren Bann ziehen.


Panna Cotta


Wer seinen Urlaub nicht in Italien verbringt, wo der Klassiker „Panna Cotta“ zu Hause ist, wird mit der Praline „Panna Cotta“ von Halloren vollauf entschädigt.


Frische Sahne wurde hier mit Vanille abgeschmeckt und von Vollmilchschokolade umhüllt. Ein Wahnsinns-Geschmack. Mit dem sehr schönen Dekor in den Farben blau, weiß und braun gehalten, ist diese Praline gleichzeitig ein eye-catcher. 

Preis:
Eine Pralinenschachtel mit 130 g kostet im online-Shop von Halloren nur 2,95 €.
Mit diesem Preis hätte ich nun überhaupt nicht gerechnet. Da die Pralineès so hochwertig und lecker sind, war ich über diesen Preis echt überrascht.


Resumeé:
Halloren hat hier eines seiner Meisterwerke präsentiert. Öffnet man die Pralinenschachtel ist man – sofern man die „Dessertträume“ nicht bereits kennt - erst einmal fasziniert von der Schönheit dieser Pralinen. Von der Zartbitterschokolade über die weiße Schokolade hin zur Vollmilchschokolade hat Halloren an jede Geschmacksrichtung gedacht. Die wunderbaren Füllungen jedoch, die etwas ganz Besonderes sind, machen die „Dessertträume“ zu Pralineés, die für mich als Schokoladen-Kenner und -Liebhaber einzigartig sind. Daher gibt es von mir für die „Dessertträume“ von Halloren eine hundertprozentige Kaufempfehlung.

Das Leben ist wie eine Pralinenschachtel, aber bei den „Dessertträumen“ von Halloren weiß ich, was mich erwartet – der totale Genuss.“








Liebster Blog Award 2015 - wofür ich von Pia nominiert wurde

Liebster Blog Award 2015

Heute wurde ich von Pia für den Blog Award 2015 nominiert, worüber ich mich sehr gefreut habe.


Ganz herzlichen Dank für die Nominierung, liebe Pia!









Es gibt bestimmte Regeln, die man beachten muss und die mir auch erst einmal vollkommen neu waren. Hier hat mir Pia sehr gut geholfen und ich gebe die von ihr aufgeschriebenen Regeln einmal an euch weiter: 

1. Bedanke Dich bei dem Blogger, der dich nominiert hat und verlinke seinen Blog.
2. Zeige, dass Dein Artikel zum Blogstöckchen “Liebster-Blog Award” gehört. Benutze dazu gerne das Awardbild.
3. Beantworte die 11 Fragen, die dir gestellt wurden.
4. Formuliere selbst 11 neue Fragen.
5. Nominiere bis zu 11 weitere, noch recht unbekannte Blogger und bitte sie, deine Fragen zu beantworten
6. Informiere den jeweiligen Blogger über die Nominierung

Das war's auch schon. Ich finde es sehr interessant, auf diese Weise etwas über andere Blogger zu erfahren. Hier könnt ihr die an mich gestellten 11 Fragen lesen und sehen, was ich dazu gesagt habe:

1. Wie lange bloggst du schon?
Ich blogge seit etwa zwei Jahren.
2. Was ist dein Lieblings-Blog-Thema?
Ich habe eigentlich kein Lieblingsthema beim Bloggen. Da das Bloggen zu meinem Hobby geworden ist, bin ich in alle Richtungen hin offen. Es interessiert mich einfach alles. Wenn ich zum Beispiel ein schönes Hotel gesehen habe, bewerte ich es auf meinem Blog, um Anderen die Möglichkeit zu geben, es kennenzulernen und evtl. selbst zu buchen. Davon habe ich natürlich nichts, aber ich freue mich, Tipps zu geben. Aber auch Dinge, die mir nicht gefallen, spreche ich an. Natürlich freue ich mich, wie jeder Blogger über das Testen von zugeschickten Produkten. Hier reicht meine Palette von Kosmetik über Lebensmittel, Elektronik - einfach alle Dinge des täglichen Lebens, wobei ich besonders die Bio-Schiene mag. 
3. Wie alt bist du?
Manche würden jetzt ins Stottern kommen und am liebsten die 3. Frage auslassen. Aber mir macht mein Alter nichts aus - ich bin 57 Jahre alt :) 
4. Auf welchem Social Network bist du am liebsten unterwegs?
Also sehr oft bin ich auf facebook. Aber ich bin auch in 'zig Communities Mitglied. Super gern bin ich bei meinen Back- und Kochfreunden, schaue mir gern Fotos, tolle Aufnahmen und fremde Gegenden an und freue mich, wenn ich dieses oder jenes Urlaubsziel hier wiederfinde. Auch höre ich gern von neuen  Beauty-Tipps, meiner Fahrrad-Community, lese gern Zitate und und und.
5. Wieviele Facebook Likes hast du?
Ehrlich gesagt  - keine Ahnung - so pauschal kann ich das nicht sagen, mal mehr, mal weniger. An facebook-Freunden habe ich etwa 600. 

6. Was machst du gern in deiner Freizeit?
Ich bin leidenschaftliche Line-Dancerin, bin nach meiner Arbeit oder am Wochenende bei schönem Wetter mit dem Rad unterwegs - aber nicht übertreiben :). Ich lese sehr gern und wenn sich die Möglichkeit bietet, bin ich mal kurz weg auf Reisen. Und natürlich gehört Shoppen zu meinen Vorlieben, wobei ich nicht immer kaufen muss, sondern das Bummeln durch die Geschäfte schon Spaß macht.

7. Bist du ein Frühaufsteher oder Langschläfer?
Ich wäre gern ein Langschläfer, stehe aber immer relativ früh auf. Liegt wohl daran, dass ich durch meinen Beruf immer früh aufstehen muss und mir das jetzt so im "Blut liegt" (lach)

8. Wer sind deine Lieblingsschauspieler?
Tom Hanks ist mein absoluter Favorit. Ansonsten muss ich zugeben, dass mir manchmal Schauspieler total gut gefallen, die ihre Rolle im Film gut spielen und vielleicht sogar überhaupt nicht bekannt sind. 

9. Und wer dein Lieblingssänger?
Ich habe keinen Lieblingssänger, da ich 'zig Lieblingslieder habe. Heute würde mein "Lieblings-Sänger" ein super Lied singen und morgen ist das nächste Lied ein absoluter Flopp. Daher lege ich mich hier nicht fest und höre das, was mir im Moment gut gefällt. Auf jeden Fall kann ich ohne Musik nicht sein.

10. Was isst du am liebsten?
Am liebsten esse ich Schokolade, gefolgt vom Schnitzel und frischem Brot. Aber alles, was mit Essen zu tun hat, schmeckt mir normalerweise auch gut. Ich esse einfach unwahrscheinlich gern und koste auch jedes Gericht. 
11. Kaffee oder Tee?
Beides.  


Meine Fragen an euch:
1. Was reizt dich am Bloggen?
2. Hast du schon einmal einen Blog-Eintrag verfasst und ihn dann doch nicht veröffentlicht? Wenn ja, warum? 
3. Was sind deine Stärken und deine Schwächen?
4. Welche Art von Blogs liebst du am meisten?
5. Womit verbringst du deine Freizeit?
6. Bist du eher ein "Einzelkämpfer" oder siehst du dich lieber umgeben von Freunden?
7. Wie gehst du mit Kritik um? 
8. Ist dir der Haushalt ein notwendiges Übel oder stürzt du dich nur so in die Putzerei hinein?
9. Was wäre dein größter Wunsch?
10. Deine Lieblingsfarbe?
11. Was bedeutet dein Smartphone für dich? Geht es für dich auch ohne?


So das war's auch schon. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr meine Nominierung für den liebsten Blog Award 2015 annehmt und wünsche euch

VIEL SPASS !!!

Liebe Grüße Sabine

SÉRUM VÉGÉTAL von Yves Rocher - die Pflanzen-Kosmetik

Heute habe ich wieder einen sehr schönen Test über die Creme SÉRUM VÉGÉTAL von Yves Rocher. Es handelt sich um eine Anti-Falten und Lifting – konturenfestigende Pflege. 

SÉRUM VÉGÉTAL von Yves Rocher

Auf der Website von Yves Rocher wird mir dieses Serum sehr gut beschrieben:
„Eiskraut, genannt Pflanze des Lebens, ist der neue Anti-Falten-Wirkstoff in der Linie Sérum Végétal. Durch Assimilation wird Der Eiskraut-Extrakt perfekt von der Haut aufgenommen. Er stimuliert das Protein mTOR(1), das die Anti-Falten-Zellmechanismen reaktiviert. So bekämpft Sérum Végétal gezielt alle Faltenarten und baut die Hautsubstanz von innen heraus auf. 


In dieser Pflege-Linie kurbelt der Extrakt der Sanddorn-Kerne die Elastinsynthese (1) an und stellt damit die Elastizität der Haut wieder her, Eiskraut wirkt intensiv gegen Falten. Durch die Assimilation der Pflanzen-Wirkstoffe wird das Stützgewebe der Haut gestrafft, die Konturen werden neu modelliert und sind wie geliftet.“


Yves Rocher wirbt hier mit Life to Life-Prinzip als Pflanzen-Kosmetik. Da Mensch und Pfanzen die gleichen Wurzeln haben, teilen sie sich viele Vitalmechanismen, wie Energie, Wachstum und Regeneration. Haut und Pflanze erkennen sich und ergänzen sich gegenseitig. Auf dieser Basis entscheidet die Haut, was wirklich gut für sie ist.

Wie habe ich nach einem dreiwöchigen Test diese Creme empfunden?
Die Creme befindet sich in einem Glastigel mit orangefarbenem Deckel und einem wunderschönen silbernen „Ring“ um den Tigel herum. Sie wirkt schon sehr edel, wenn man nur die Dose sieht.

Auf der Verpackung findet man dann auch die Inhaltsstoffe, auf die ich gern schaue. Was ich gar nicht mag ist, wenn die Inhaltsstoffe extrem klein und geradezu gequetscht aufgeführt werden, obwohl genügend Platz vorhanden ist, sie größer und übersichtlicher aufzuführen. Dies ist auch bei der Creme SÉRUM VÉGÉTAL der Fall.

Mein erster Eindruck war dieser wahnsinnig tolle Duft, der der Dose entströmte, als ich diese öffnete – absolut genau mein Fall. Leider kann ich beim besten Willen nicht definieren, wonach diese Creme riecht – vielleicht ein ganz klein wenig blumig, aber nicht aufdringlich, sondern eher anziehend wirkend. Schon aufgrund dieses Duftes punktete diese Creme bei mir. 


Die Creme selbst erschien mir sehr cremig und ein wenig reichhaltig, fast ein wenig fettend, als ich sie zwischen zwei Fingern verrieb. Doch das bestätigte sich nicht. Ich habe die Creme immer morgens auf Gesicht, Hals und Dekolletee aufgetragen. Hier war kein fettendes Gefühl mehr zu bemerken. Meine Haut nahm die Creme wunderbar auf und wirkte danach sehr zart. Der wunderbare Duft hielt den ganzen Tag an, so dass ich auf mein Parfum verzichtete. Ich versorge meine Haut immer mit einer Feuchtigkeitscreme, da sie an manchen Stellen nach dem Waschen ein wenig trocken ist. Diese Feuchtigkeitscreme konnte ich jetzt weglassen, da die Creme SÉRUM VÉGÉTAL diesen Part übernahm und meine Haut gut mit Feuchtigkeit versorgte. Anschließend konnte ich mein Make-up auflegen, denn das Serum ist eine sehr gute Basis hierfür.

Sehr positiv ist auch die Verträglichkeit. Ich hatte während des gesamten Testzeitraums keinerlei Rötungen, Ausschläge, Pickel oder andere Unverträglichkeitsreaktionen. Meine Haut spannte nicht oder wirkte gereizt. Ich war total zufrieden.

Besonders hervorheben möchte ich, dass Yves Rocher bei dieser Creme keine Parabene, Farbstoffe oder Mineralöl verwendet hat. 

Nach den 3 Wochen der Anwendung bemerkte ich jedoch keinerlei Veränderung meiner Gesichtskonturen. Auch wurden kleinere Fältchen nicht gemildert – jedenfalls nicht bei mir.

Die beiden Proben, die ich erhielt, habe ich gern weiter gegeben. Aber auch hier erhielt ich die Rückmeldung, die sich mit meiner Meinung deckt.
 

Fazit: Yves Rocher hat mit Creme SÉRUM VÉGÉTAL eine sehr schöne Creme auf den Markt gebracht. Sie hat meine Haut während des Testzeitraums sehr gut gepflegt und keinerlei Effloreszenzen verursacht. Da es sich bei dieser Creme jedoch um ein Anti-Aging- und Lifting-Produkt handelt, erwarte ich auch hier sichtbare Ergebnisse. Diese traten jedoch bei mir und auch meinen beiden Testpersonen nicht ein. Daher gibt es bei mir nur eine eingeschränkte Weiterempfehlung.








Shampoo goldene Reflexe von Yves Rocher - hat meine Haare zum Strahlen gebracht

Von Yves Rocher erhielt ich von meiner Blogger-Freundin, Susanne, ein Shampoo geschickt, das genau zu mir passt – das Shampoo goldene Reflexe. Da ich verschieden farbige blonde Strähnchen habe, hatte ich große Erwartungen an dieses Shampoo.

Dieses Shampoo enthält Bio-Kamille. Als ich noch ein kleines strohblondes Mädchen war, hatte meine Mutter auch immer eine Kamillenspülung für mein Haar genommen. Ich kann mich noch recht gut an ihre Worte erinnern, dass so meine schönen blonden Haare noch schöner würden. Ja, das war früher. Jetzt muss ich nachhelfen, um ein wenig „blond“ in mein Haar zu bringen (lach). Aber jetzt drifte ich ab. Ich wollte ja etwas über das Shampoo goldene Reflexe sagen. 

Yves Rocher Shampoo Goldene Reflexe

Von der Konsistenz her ist es ein dickflüssiges gold-gelbes Shampoo. Es lässt sich sehr gut in meinem Haar verteilen und reinigt dieses auch gründlich, wobei ich nur extrem wenig vom Shampoo benötige. Daher ist es auch sehr ergiebig. Vom Duft her ist es etwas schwer zu definieren – wenig nach Kamille duftend, jedoch ein leichter Duft, der noch lange im Haar verbleibt und sehr angenehm ist.
Mein Haar nach der Verwendung des Shampoo goldene Reflexe von Yves Rocher - sie strahlen förmlich

Nach dem Trocknen meiner Haare nahmen diese einen wunderschönen Glanz an. Meine Strähnchen wurden zwar nicht heller (das will ich ja auch gar nicht, sie sollen so bleiben, wie sie sind, denn die Farbe habe ich mir ja ausgesucht). Aber mein Haar wirkte nicht stumpf, sondern die blonden Strähnchen kamen noch besser zur Geltung. So habe ich mir meine Haarfarbe vorgestellt. Ein Shampoo, dass mein blondes Haar bzw. die Strähnchen noch intensiver erscheinen und mein Haar strahlen lässt. Mein Haar hatte einen richtig schönen Glanz, was ihr auf dem Foto gut sehen könnt.


Preis: ca. 5,90 € für 200 ml

Fazit: Das Shampoo Goldene Reflexe von Yves Rocher ließ meine blonden Haare von der Farbe her noch intensiver erscheinen und verlieh ihnen einen wirklich wunderschönen Glanz. Auch gab es von der Verträglichkeit her dank der Kamille keinerlei Beanstandungen. Eine Aufhellung meiner Haare konnte ich allerdings nicht erkennen, was für mich unwesentlich ist, da dieser Effekt von mir nicht gewünscht wird.
Dieses Shampoo ist ideal für blondes oder gefärbtes/gesträhntes Haar und es konnte mich in dieser Hinsicht auch vollauf überzeugen. Daher gebe ich für dieses Shampoo meine absolute Weiterempfehlung.

Mittwoch, 25. Februar 2015

GreenPan - Pfannen der besonderen Art

QVC schickte mir dieses Mal drei ganz wunderbare Testprodukte – die GreenPan.


QVC GreenPan - 3 Pfannen für verschiedene Gerichte optimal geeignet


Aber was ist das Besondere an den GreenPans?
  • Es gibt drei verschieden große Pfannen (20 cm, 24 cm und 26 cm Durchmesser)
  • Jede dieser Pfannen ist für ein bestimmtes Gericht besonders gut geeignet
  • Auf dem Pfannengriff steht farbig, wofür diese Pfanne perfekt ist:
    • „I LOVE EGGS and PANCAKES“ eignet sich super für Spiegeleier, Omelettes, Pfannkuchen oder andere flüssige, eiweißhaltige Lebensmittel
    • „I LOVE FISH and VEGGIES“ ist für das kurze Anbraten gedacht, wie zum Beispiel Fisch und Gemüse,
    • „I LOVE MEAT and POULTRY“ hat eine gerippte Oberfläche und ist perfekt für das Braten von Fleisch oder Geflügel
  • Jede der GreenPan haben eine gesunde Keramik-Antihaftbeschichtung Thermolon, völlig ohne PTFE, PFOA, Blei oder Kadmium,
    Von Außen schützt eine elegante Aluminiumumrandung die Pfanne vor Beschädigungen. Sie bleibt völlig unversehrt, auch wenn die häufig benutzt wird, abgewaschen, abgetrocknet oder gestapelt wird,
  • Ergonomische Griffe erhitzen sich nicht, da sie aus kalt bleibenem Bakelit bestehen,
  • Passiert es doch einmal, dass die Pfanne überhitzt wird, so blättert die Beschichtung nicht ab, reißt ein oder wirft Blasen. So werden auch keine gesundheitsschädigenden Dämpfe freigesetzt.
  • Die GreenPan sind für alle Herdarten geeignet und natürlich auch für Induktions-Kochfelder durch die neue Magnete-Technologie für den Pfannenboden. Diese garantiert außerdem eine optimale Stabilität und geniale Hitzeverteilung,
  • Durch eine optimale Wärmeverteilung wird ein energiesparendes Kochen ermöglicht,
  • Der starke Unterboden und die Thermolon-Beschichtung ermöglichen, dass sich die Pfanne sehr schnell erwärmt – also gute Wärmeweiterleitung.


Wie haben mir die drei verschiedenen Pfannen gefallen?

Man kann die gesündesten Lebensmittel kaufen, um sich optimal zu ernähren. BIO steht an erster Stelle. Aber wie sieht es mit den Kochutensilien aus? Eine minderwertige Pfanne zum Beispiel kann aus einem biologischen Nahrungsmittel eine Gesundheits-Falle machen. Daher ist es wichtig, nicht nur auf gesunde Nahrungsmittel, sondern auch auf hochwertigeTöpfe und Pfannen zu achten.

I LOVE EGGS and PANCAKES“
  • flache Oberfläche super geeignet für Eier und Pfannkuchen
  • exzellentes Ablösen von Nahrungsmitteln
  • lange Lebensdauer
  • Antihaft-Beschichtung

    "Flüssige, eiweißreiche Zutaten bereitet man in einer flachen Pfanne zu, in der ein 100%iger Kontakt mit der Antihaftbeschichtung besteht."

    Durch die sehr gute Antihaft-Beschichtung kann ich mit äußerst wenig Öl mein Ei braten ohne dass es in irgendeiner Weise anhängt
video


Als erstes probierte ich ein Spiegelei. In meiner bisher verwendeten antihaft-beschichteten Pfanne hing das Spiegelei gern einmal an. Hier verwendete ich nur ein paar Tröpfchen Öl, welches ich mit dem Papier der Küchenrolle ein wenig in der GreenPan verrieb – Ei hineinschlagen – und bereits als es noch nicht an Konsistenz zugelegt hatte, ließ es sich wie im Video zu sehen in der Pfanne hin und her bewegen. Kein Ankleben, kein Zerreißen. Das Spiegelei konnte ich mit fast keinem Öl braten, was ich als „Gesundheits-Apostel“ besonders schätze. 


Das Wasser perlt beim Abspülen der Pfanne sehr gut ab.
video
Beim Aufwaschen der GreenPan habe ich diese erst ein wenig abkühlen lassen und dann unter fließendes Wasser gehalten. Im Video sieht man sehr gut den Abperleffekt. 


I LOVE FISH and VEGGIES“


  • Pfanne für Fisch und Gemüse
  • hohe Resistenz gegen Kratzer
  • ideal für kurzes Anbraten
  • optimale Ölverteilung für gleichmäßige Bratenergebnisse


"Zum kurzen Anbraten von Gemüse und zum Garen von Fisch verwendet man eine Pfanne mit geriffelter Bratfläche, auf der sich das Fett gleichmäßig in der ganzen Pfanne verteilen kann."
Diese GreenPan hat eine wabenartige Oberfläche. Hier habe ich eine Forelle zubereitet. Gerade bei Fisch ist ein schonendes Garen angesagt.

Da Fisch schnell gar ist, kann man hier getrost niedrige Temperaturen verwenden, was Energie spart und gleichzeitig die Pfanne schont. Als ich sah, dass mein Fisch gar war, habe ich die Wärmezufuhr ein wenig erhöht, so dass meine Forelle schön knusprig angebraten war.



I LOVE MEAT and POULTRY“

  • Pfanne mit der gerippten Oberfläche ideal für Fleisch und Geflügel,
  • ausgezeichnete Wärmeübertragung
  • ideal für scharfes Anbraten
  • optimale Ölverteilung für gleichmäßige Bratenergebnisse.


    "Zum Braten von Fleisch und Geflügel ist eine gerippte Oberfläche perfekt, da sich das Fett gleichmäßig in der ganzen Pfanne verteilen kann."


Diese Pfanne ist für scharfes Anbraten hervorragend geeignet. Da ich mich weniger von Schweinefleisch ernähre, sondern Geflügel bevorzuge, ist für mich das scharfe Anbraten von Fleisch weniger wichtig, da mein helles Fleisch sowieso nie eine dunkle Kruste bekommt. Aber auch hier ließ sich mein Fleisch sehr gut anbraten, hing nicht an, zeigte eine gleichmäßige Bräunung. 


Tips, damit die GreenPan in perfektem Zustand bleibt:
  • Da Aluminium-Pfannen mit keramischer Antihaft-Beschichtung die Wärme besser als herkömmliche Pfannen weiterleiten, wird empfohlen, mit niedrigen bzw. mittleren Temperaturen zu arbeiten (sonst könnte das Öl leicht anbrennen).
  • Immer etwas Öl zum Braten verwenden – nie ohne kochen.
  • Pfanne nach dem Braten abkühlen lassen und dann mit warmem Wasser mit ein wenig Spülmittel reinigen (kein Verwenden von Scheuerschwämmen – immer ein weiches Tuch nehmen).
  • Die GreenPan sind auch spülmaschinengeeignet. Eine längere Lebensdauer erzielt man jedoch, wenn man sie per Hand abwäscht.


Fazit: Alle drei GreenPan haben mir ausgezeichnet gefallen. Ich habe mich an die Vorgaben des Herstellers gehalten und konnte beste Ergebnisse beim Braten erzielen. Ich habe diese Pfannen drei Wochen lang ausgiebig getestet und sie haben mich voll überzeugt. Alles das, was ich von einer guten Pfanne erwarte, konnte ich in diesen drei GreenPan wiederfinden. Daher gebe ich für die GreenPan meine volle Weiterempfehlung.

Anmerkung: Ich habe diese Pfannen drei Wochen getestet. Wie die Leistung nach längerer Anwendung aussieht, kann ich zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht sagen. Hierzu werde ich mich gern in einem späteren Post äußern.

Sonntag, 22. Februar 2015

Hallo ihr Lieben,

mit diesem Video möchte ich euch den Sommer wieder ein kleines Stückchen näher bringen. Aber es hat auch seinen Grund, warum ich euch gerade jetzt dieses Video zeigen möchte.


video


Als wir am Wochenende im Garten unserer Kinder waren, sahen wir, wie sich ein Meisen-Pärchen gefunden hatte und auf "Wohnungssuche" war. Sicher dachte dieses Pärchen auch: "Ja, neu bauen ist schon relativ teuer und aufwendig. Dann sieht es mit richtig guten Baugrundstücken ziemlich schlecht aus. Da ist es schon besser, man nimmt eine gut erhaltene Wohnung, pept sie ein wenig auf und zieht dann ein. Wenn der "Supermarkt" dann noch vor der Tür liegt, hat man auch keine große Lauferei, um das Essen und Trinken heranzuschaffen und alles ist im grünen Bereich."

Ob es das gleiche Meisenpärchen war, das wir auf diesem Video im vorigen Jahr sahen, wissen wir nicht. Vielleicht war es auch der kleine vorwitzige "Meisenknabe", der damals noch Flaum hinter den Ohren hatte, aber den die Neugier auf die große weite Welt so sehr "stachelte", dass er fast aus seinem sicheren Häuschen fiel - wir wissen es nicht. Erst das Schimpfen seiner Mutter, die im Baum richtig Krawall schlug - "Hast du denn gar nichts gelernt. Siehst du denn nicht, dass ein paar Zentimeter vor deiner Nase Jemand steht und dich mit dem Handy filmt" - ließ ihn sich wieder in die Wohnung verkriechen. Eine leichzeitig ankommende SMS mit dem typischen Signalton war ihm dann sicher noch zu viel.

Auf jeden Fall war jetzt wieder das Meisenpärchen dabei, das Meisenhäuschen zu inspizieren, die Sonne schien, ringsherum war noch alles kahl und nicht sonderlich warm, aber wir dachten alle an das vergangene Jahr und der Gedanke an den nahenden Frühling kam uns durch die zwei Meisen mit ihrem Bestreben, für ihre Kinder ein Heim zu suchen, sehr  nahe.

Viel Spaß beim Anschauen dieses Videos und denkt daran: Bald ist es wieder um uns herum grün, bunt, die Sonne scheint und die Natur ist endlich nach dem langen Winterschlaf wieder erwacht.

Liebe Grüße eure Sabine



Donnerstag, 19. Februar 2015

true colour eye shadow duo – oean waves von AVON erinnern an Urlaub und Meer

Oft nimmt das Meer eine Palette von Farben an, so dass man staunend davor steht und sich fragt, welche wunderbare Verwandlung es in so kurzer Zeit annehmen kann. AVON hat sich das sicher auch gefragt und die Farben der Wellen eingefangen in dem eye shadow duo ocean waves.
AVON eye shadow duo ocean waves

Ich verwende diesen eye shadow sehr gern. Nicht nur, dass er mich an meinen Urlaub und das Meer erinnert. Er hat auch eine hervorragende Qualität. Die Konsistenz ist sehr fein. Beim Auftragen bleibt er den ganzen Tag über auf dem Augenlid. Er bröselt nicht und ich kann – wie bei Wellen im Ozean – einen sehr schönen Farbverlauf zaubern. Dabei ist es mir sehr wichtig, dass der eye shadow nicht in der Augenfalte „hängenbleibt“, sondern meine Augenlider den ganzen Tag so erscheinen lässt, wie ich ihn morgens aufgelegt habe. 

Auch mag ich Produkte, bei denen mir mehrere zueinander passende Farben bereits vorgegeben sind, was hier der Fall ist. 

Ich empfehle diesen eye shadow duo ocean waves bedenkenlos weiter. Er hat eine hohe Qualität und sieht wirklich wunderbar aus.

kohl eye liner von AVON für den perfekten Lidstrich

Ich habe immer große Probleme, mit einem flüssigen eye liner einen perfekten Lidstrich hinzubekommen. Eigentlich klappt das erst nach mehreren „Anläufen“ und ganz ehrlich auch dann nicht. 

AVON eye liner von kohl

Der eye liner von kohl ist für mich eine echte Wucht. Ich kann einen ganz korrekten Lidstrich mit ihm ziehen. Bei dem flüssigen eye liner kam es bei mir oft vor, dass die Flüssigkeit ins Auge gelangte – wie gesagt, ich habe Schwierigkeiten damit. Der eye liner von kohl ist sehr weich, wenn ich den Strich ziehe, verspüre ich kein Kratzen, aber auch kein Verwischen, wie zum Beispiel bei Gel-Linern. Der Gebrauch tut in keiner Weise weh. Und ich habe einen wunderbaren Lidstrich.

Am anderen Ende des eye liners befindet sich ein Schwämmchen zum Verdichten. Das ist total praktisch, denn so kann ich Zwischenräume zwischen dem Lidstrich und meinen Wimpern sehr gut mit der Farbe des eye liners „ausfüllen“.

Also, wer so unsicher wie ich ist, einen tollen Lidstrich hinzubekommen, dem lege ich unbedingt den eye liner von kohl ans Herz. Hiermit klappt alles einfach perfekt.


Mittwoch, 18. Februar 2015

Rausch Plantagen Schokolade kommt aus PAPUA-NEUGUINEA, wohnt aber bei mir

Wer gern gute Schokolade isst, kommt einfach nicht an Rausch Plantagen Schokolade vorbei. Ich gönne mir öfter einmal eine Tafel dieser extrem leckeren Schokolade. Aber diese Tafel erhielt ich zum Testen. Es handelt sich um die
helle Schokolade PAPUA-NEUGUINEA mit einer rahmig-karamelligen Note

Rausch Plantagen Schokolade PAPUA-NEUGUINEA

Rausch Privat-Chocolatiers seit 1918

Liebe Schokoladenkenner,
als Chocolatiers aus Leidenschaft fertigen wir Schokoladen, wie sie sein sollten: pur und rein.
Hierfür verwenden wir ausschließlich
sortenreine Ursprungskakaos und verzichten
auf sämtliche Zusätze.“

                                                                                                                     gez. Jürgen Rausch



Was macht Rausch Plantagen Schokolade so besonders?
  • Verzicht auf jede Mischung von Edel- und Konsumkakao
  • Verzicht auf den Zusatz von Aromen oder Emulgatoren
  • Von der Blüte bis zur fertigen Schokolade begleitet Rausch den Edelkakao
  • Verwendung von den besten Edelkakaos ausgewählter Plantagen
  • Verzicht auf Zwischenhändler

Woher stammt der Edelkakao für die Rausch Plantagen Schokolade?
Eine kleine Vulkan-Insel vor der Nordost-Küste Papua-Neuguineas hat sehr fruchtbare Böden, auf denen der Edelkakao die besten Bedingungen für sein Wachstum findet. Hier kann der Edelkakao (KUL KUL so heißt er) sein ganzes Aroma optimal entwickeln.

Zutaten:
Rohrzucker, Vollmilchpulver, Kakaobutter, Kakaomasse, Kakao: 35% mindestens

Wie hat mir die Rausch Plantagen Schokolade PAPUA-NEUGUINEA geschmeckt?


Sicher denkt ihr, dass ich als Schokoholik eine Tafel Schokolade aufreiße und in mich hineinstopfe. Weit gefehlt. Ich gehöre bei den Schokoladen-Essern nicht in die Kategorie der „Beißer und Schlucker“. Ich liebe Schokolade über alles und genieße sie in vollen Zügen.

Die Tafel PAPUA-NEUGUINEA wiegt 100 g, ist jedoch sehr dünn. Auf jedem Stück Schokolade findet man den Schriftzug „Rausch“. Dann beiße ich ein kleines Stück von der Schokolade ab und lasse es langsam auf der Zunge zergehen. Eigentlich weiß ich, dass Rausch Schokolade immer sehr gut schmeckt. Trotzdem vollziehe ich diese Prozedur immer wieder aufs Neue. Meine Schokolade enthält 35 Prozent Kakao und gehört somit zu den hellen Schokoladen. Man erkennt schon den gewaltigen Unterschied, den eine gute Schokolade ausmacht. Sie schmilzt wirklich sehr zart und hat einen für sie eigenen wunderbaren cremigen Geschmack. Ich schmecke nur wirkliche Schokolade pur und einen kleinen Hauch Karamell und es fällt mir schwer, mit dem Naschen aufzuhören. Warum auch, denke ich mir und greife nach dem nächsten Stückchen. Ich gehöre nicht zu den Typen, die kurz am Stückchen Schokolade knabbern und dann die restliche Schokolade zur Seite legen. Ich definitiv nicht. Und so lasse ich mich von Rausch Plantagen Schokolade PAPUA-NEUGUINEA verwöhnen, weil sie unendlich gut schmeckt und ich mich richtig wohl fühle, gerade diese Schokolade heute und hier genießen zu können.

Fazit:
Die Schokolade PAPUA-NEUGUINEA von Rausch Plantagen Schokolade findet vollen Anklang bei mir. Sie schmilzt extrem cremig auf der Zunge und man schmeckt den guten Edelkakao mit der karamelligen Note sehr gut heraus. Es ist eine ganz wunderbare Schokolade von hoher Qualität, die ich unbedingt weiter empfehle. Volle Kaufempfehlung!

Sonntag, 15. Februar 2015

Scharf, gepfeffert und mit rauchiger Stimme kommen die BIO-Salze und der BIO-Gourmet Pfeffer in meine Küche

Vor ein paar Wochen erzählte ich euch eine Geschichte über einen König, der seine Tochter verstieß, weil sie ihre Liebe zu ihm so bekundete: „Ich liebe dich wie das Salz.“ Das erzürnte den König sehr – ihn mit Salz zu vergleichen, wo geht denn so etwas – Gold oder Edelsteine – ja das wäre der richtige Vergleich gewesen. Als jedoch alles Salz aus seinem Königreich verschwunden war, bemerkte er, wie sehr er es vermisste. Kein Gold konnte es ersetzen. So gestand sich der König ein, dass er seiner Tochter Unrecht getan hatte.
Original Tiger Malabar Pfeffer, "Wikinger" Kalahari Rauchsalz,
Silver Crystal Kalahari Salz

Salz ist kostbar, so kostbar wie die Liebe einer Tochter zu ihrem Vater.

Heute stelle ich euch drei scharfe und gepfefferte Gourmet-Produkte vor, die ich von spice2go geschickt bekam und über die ich mich wahnsinnig gefreut habe.

Wikinger“ Kalahari-Rauchsalz
"Wikinger" Kalahari Rauchsalz
Zum ersten Mal in meinem Leben lernte ich dieses Salz bei einem Salz-Guru kennen, der uns erklärte, welches Salz zu welchem Gericht am besten passt und wo es gewonnen wird. Hier habe ich auch sehr gute Informationen durch spice2go erhalten und kann sie an euch weitergeben.

Wo kommt das „Wikinger“ Kalahari-Rauchsalz her:

Dieses Kalahari Salz stammt aus einem natürlichen unterirdischen Salzsee im südlichen Afrika. Dieses Gebiet ist gänzlich unbesiedelt und wird auch nicht durch Industrie genutzt. Dadurch ist es auch ursprünglich, frei von Umwelteinflüssen und enthält alle natürlichen Mineralien und Spurenelemente. Es wird in der Sonne getrocknet, verpackt und tritt die Reise bis in den Norden Deutschlands an. Dort wird es nach traditioneller dänischer Weise über Buchenholz 7 Tage lang geräuchert. Um dem Salz jedoch noch eine feinere, für Afrika typische Note zu verleihen, werden dem Buchenholz Späne des biozertifizierten afrikanischen Rooibos-Teestrauches hinzugefügt. So erhält das „Wikinger“ Kalahari-Rauchsalz seinen unverwechselbaren rauchigen Geschmack.

Zutaten:
Kalahari-Salz und Rauch

Für welche Gerichte eignet sich das „Wikinger“ Kalahari-Rauchsalz?
  • gegrilltes und gebratenes Fleisch
  • Fisch
  • Eiergerichte
  • Tomaten oder Gurken
Die Gerichte erhalten so einen milden Geschmack nach Rauch.



Wie hat mir das „Wikinger“ Kalahari-Rauchsalz geschmeckt
Ich kann hierzu nur sagen, dieses Salz ist der reine Wahnsinn. Außer bei meinem Salz-Guru habe ich nie wieder ein solch wunderbares Salz genossen. Bereits beim Öffnen verströmt es einen Duft nach extrem Geräuchertem – ich fühle mich wie in eine Räucherkammer versetzt. Und so schmecken auch meine Gerichte. Man benötigt sehr wenig Salz. Aber es gibt diesen rauchigen Geschmack sofort weiter. 

 
Ich habe es zum Würzen von frischem Fleisch 
verwendet.
Hier finde ich, bringt man sich um dieses herrliche Salz. Nach dem Garen ist der rauchige Geschmack nicht mehr so intensiv. 

Würzt man allerdings fertig gebratenes Fleisch damit, ist das Kalahari-Rauchsalz - einfach eine Wucht. 




Auch meinem Frühstücks-Ei habe ich etwas von diesem Salz gegönnt und es wurde zur Krönung auf meinem Frühstücks-Tisch.


Man kann beispielsweise ein Steak in der Pfanne zubereiten und anschließend mit dem Rauchsalz würzen. Ich schwöre euch, es schmeckt, als ob man das Steak gegrillt hätte und ist wesentlich gesünder. Ich bin extrem begeistert. 
 
Das „Wikinger“ Kalahari-Rauchsalz kann ich mir aus meiner modernen Küche überhaupt nicht mehr wegdenken und ich will es auch nicht. Wenn es aufgebraucht ist, werde ich es mir unbedingt wieder neu kaufen, da es wirklich fast jedem Gericht (natürlich nur wo ein rauchiger Geschmack erwünscht ist) das gewisse Etwas verleiht. 

 

Wie alle zwei Salze und der Pfeffer ist das „Wikinger“ Kalahari-Rauchsalz in einer nachfüllbaren Mühle mit zwei Mahlgraden (grob und fein). Diesen Mahlgrad kann man durch Ziehen am Kopf der Mühle auf grobes oder feines Mahlen einstellen. Auch dieses finde ich sehr praktisch, zumal man nicht nur so die Mahlgrade verstellen, sondern auch diese drei Produkte nachkaufen (im Glas) kann und somit Geld spart.



Silver Crystal Kalahari Salz
Silver Crystal Kalahari Salz
Wo kommt das Silver Crystal Kalahari Salz her:
Hierbei handelt es sich um das Original Kalahari Salz. Mit einem Alter von über 280 Millionen Jahren ist es das Ur-Salz. Es stammt aus der Kalahari Wüste im südlichen Afrika und wird aus einem natürlichen Salzsee gewonnen. Die grob körnige Konsistenz des Salzes ist der Originalzustand. Das Salz wird lediglich mit einer Edelstahlmühle mittelgrob oder fein gemahlen – alles ohne Zugabe von künstlichen Stoffen. Dieses Salz ist frei von jeglichen Schadstoffen. Also 100% Natur pur.



Besonderheiten des Silver Crystal Kalahari Salzes (lt. Hersteller):
  • 100% naturbelassen

  • frei von Zusätzen, Jod & Flour
  • Sonnengetrocknet & ungebleicht
  • enthält Mineralien & Spurenelemente
  • feiner Geschmack
  • kristallweiße Farbe"
Dieses Salz ist für alle Gerichte geeignet.


Wie hat mir das Silver Crystal Kalahari Salz geschmeckt
Stelle ich den Vergleich zum handelsüblichen abgepackten feinen Salz her, das meist mit Jod oder Flour versehen ist, so würde ich das Silver Crystal Kalahari Salz diesem unbedingt vorziehen. Das handelsübliche Salz schmeckt salzig - das Crystal Kalahari Salz auch. Aber das Crystal Kalahari Salz enthält weder Jod noch Flour und ist Natur PUR. So wie es gewonnen wurde, wird es verkauft - keine Chemie oder andere Zusatzstoffe. Geschmacklich finde ich keinen Unterschied zum handelsüblichen Salz. Allerdings überzeugt mich die BIO-Qualität - rein natürlich.

Gebratenes Gehacktes - gewürzt mit Silver Crystal Kalahari Salz und Tiger Malabar Pfeffer


Original Tiger Malabar Pfeffer
- handgepflückter Gourmet-Pfeffer aus Indien
Original Tiger Malabar Pfeffer
Wo kommt der Tiger Malabar Pfeffer her:
Lt. Hersteller:
Der in der Umgebung der tropischen Regenwälder des Periyar Tiger Reservates in Kerala – Südindien wachsende Pfeffer ist ein biologisch angebauter, handgepflücker und sonnengetrockneter Gourmet-Pfeffer. Durch seinen hohen Gehalt an ätherischen Ölen gilt dieser schwarze Pfeffer als edelster Pfeffer überhaupt und hat einen sehr aromatischen Geschmack. Gepaart mit seiner fruchtig-milden Schärfe ist er universell einsetzbar.“



Wie hat mir der Original Tiger Malabar Pfeffer geschmeckt

Auch hier gerate ich wieder ins Schwärmen. Ich habe den Tiger Malabar Pfeffer erst einmal pur probiert (frisch aus der Mühle). Er schmeckt wunderbar nach frischem Pfeffer. Nachdem ich von ihm 
gekostet hatte, "riss es mir nicht den Hals auf", wie das bei herkömmlichem Pfeffer der Fall gewesen wäre. Er ist mild und gleichzeitig extrem stark im Geschmack. Ich bin kein Pfeffer-Experte, sondern bewerte nur das, was ich schmecke. Daher konnte ich das fruchtige nicht nach vollziehen, was für mich kein Problem darstellte. Wichtig war für mich der Geschmack nach gutem Pfeffer, der nichts mit dem Pfeffer gemein hat, der ein Gericht zum "Vulkan" macht, so dass man hinterher "Feuer speien" möchte. Der Malabar Pfeffer würzt ein Gericht lediglich so, dass der Pfeffer-Geschmack den Geschmack eines Gerichtes unterstreicht und es zu etwas Besonderem werden lässt.

Leider habe ich verpasst, ein Foto zu machen: Ich habe einen Schokoladenpudding gekocht und ein wenig vom Tiger Malabar Pfeffer hinzugegeben. Verrückt mag Dieser oder Jener denken. Aber wer beispielsweise Schokolade mit Pfeffer mag, der liegt auch hier richtig. Der Pudding schmeckte einfach unheimlich gut. Er war nicht "verpfeffert", sondern seine Süße hat sich mit feinen Pfeffer-Körnchen gut verbunden. Ein ganz wunderbares Geschmacks-Erlebnis. Also meine Lieben, wer diesen Pfeffer probiert, sollte das unbedingt einmal ausprobieren.

Ansonsten habe ich ihn zum Würzen von Fisch, Fleisch, Salaten usw. verwendet. 

Fazit: Es handelt sich bei allen drei von mir getesteten Produkten um BIO-Produkte. 
Das "Wikinger" Kalahari-Rauchsalz ist mein absoluter Favorit. Mit seinem rauchigen Geschmack ist es ein absolutes Muss für JEDE Küche. Mit natürlichem Rauch versetztes Salz verwandelt jedes Gericht in ein natürliches Geschmacks-Erlebnis  wie frisch geräuchert - einfach phantastisch. Daher empfehle ich das "Wikinger" Kalahari-Rauchsalz mit uneingeschränkter Kauf- und Weiterempfehlung.

Der Original Tiger Malabar Pfeffer überzeugte mich durch seinen wirklichen Geschmack nach gutem Pfeffer, wobei der Pfeffer-Geschmack dominierte und nicht die Schärfe des Pfeffers aus einem Gericht einen "Feuerball" macht und mir den Hals "verbrannte". Auch für diesen Gourmet-Pfeffer gebe ich eine uneingeschränkte Kaufempfehlung. 

Das Silver Crystal Kalahari Salz ist wie alle von mir hier beschriebenen Produkte ein biologisches, natürliches Produkt ohne irgendwelche Zusatzstoffe. Das imponiert mir. Geschmacklich unterschied es sich nicht von herkömmlichem Salz, punktete allerdings bei mir durch seine Natürlichkeit und erhält daher ebenfalls meine Kaufempfehlung.